Telefon +49 (0) 383 77 / 35 26 62

Pension & Gästehaus Grothe

allgemeine Mietbedingungen


1. Vertragsabschluss
Grundlage für die Gültigkeit des abgeschlossenen Beherbergungsvertrages ist die Rücksendung des unterschriebenen Mietvertrages durch den Gast innerhalb der genannten Frist sowie der ordnungsgemäße Eingang der vereinbarten Zahlung.
Der Vertrag schließt alle im Angebot aufgeführten Personen und Leistungen ein. Für deren vertragliche Verpflichtungen hat der Vertragspartner einzustehen. Jede Änderung des Angebotes erfordert eine schriftliche Bestätigung beider Seiten innerhalb von 10 Tagen. Die Weitervermietung durch den Gast ist verboten.

2. Zahlung
Der Reisepreis ist, entsprechend dem Zahlungsplan dieser Buchungsbestätigung, zu entrichten. Die ortsübliche Kurtaxe, entsprechend in der von der Kurverwaltung festgelegten Höhe, ist bei der Anreise direkt vor Ort zu zahlen.

3. Leistungen
Der Umfang der Leistungen ergibt sich aus dem beidseitig unterschriftlich anerkannten Mietvertrag. Nebenabreden die über den vertraglich abgestimmten Rahmen hinaus getroffen werden, erfordern der Schriftform.

4. An- / Abreise
Die Unterkunft steht am Anreisetag ab 16:00 Uhr und am Abreisetag bis 10:00 Uhr zur Verfügung. Am Tag der Anreise wird die gebuchte bzw. reservierte Unterkunft bis spätestens 18:00 Uhr zur Verfügung gestellt. Sollte die Anreise nach 18:00 Uhr erfolgen, ist dies bei der Reservierung ausdrücklich zu vereinbaren, andernfalls verfällt der Leistungsanspruch und die gebuchte bzw. reservierte Unterkunft kann anderweitig vergeben werden.

5. Rücktritt
Der Vermieter räumt dem Gast jeder Zeit ein gültiges Reiserücktrittsrecht ein. Die Rücktrittserklärung hat schriftlich zu erfolgen. In jedem Fall wird dem Gast ein Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung empfohlen.
Im Falle des Rücktritts hat der Kunde Schadenersatz gegenüber dem Vermieter zu leisten und der Vermieter erhebt somit Anspruch auf Stornierungsgebühren:
- vom 29. bis 15. Tag vor Reiseantritt mit 50% des vereinbarten Reisepreises
- Reiserücktritt 14 Tage oder weniger vor Anreise oder Nichtanreise mit 80% des vereinbarten Reisepreises.

6. Pflichten des Gastes
Der Gast verpflichtet sich, die ihm überlassene Einrichtung der Unterkunft sorgsam und pfleglich zu behandeln. Der Gast hat Schäden zu erstatten, die durch seine Handlungen an der Einrichtung während seines Aufenthaltes entstehen. Hier wird eine Entschädigungsleistung an den Vermieter fällig. Dies trifft auch zu, wenn bei der Endreinigung erhöhte Aufwendungen nötig werden, die durch den Gast verursacht wurden. Der Gast hat Schäden oder Mängel in der ihm überlassenen Unterkunft umgehend dem Vermieter persönlich oder per Email an info@gaestehaus-grothe.de anzuzeigen.

7. Haftung
Der Vermieter haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. In Fällen höherer Gewalt, etwa bei Naturkatastrophen wird der Vermieter von einer Schadenersatzleistung befreit. Haftungsansprüche gegenüber dem Vermieter verlieren ihren Anspruch, wenn sie nicht binnen 4 Wochen geltend gemacht werden.
Durch die Bereitstellung eines PKW-Stellplatzes kommt kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung von Eigentum des Mieters auf dem Grundstück des Vermieters haftet der Vermieter nicht.